Herzlich willkommen bei den  ,,Huntress" ! 

Wir, 'Huntress', sind passionierte Jägerinnen, die sich mit den vielfältigen Bereichen der Jagd beschäftigen.

Unsere facettenreichen Unternehmungen beinhalten unter anderem regelmäßige Jagdhornabende, jagdbezogene Vorträge, von Fachpersonen begleitetes Schießtraining und ehrenamtlicheTätigkeiten.

Nicht nur die Vielzahl der neu eingeführten Aktivitäten, sondern auch das ungezwungene, nette Miteinander tragen dazu bei, dass sich (seit März 2014) mehr und mehr Jägerinnen - auch aus dem Umland - den Huntress anschließen.

Neben dem Bestreben, ein positives Bild der Jagd in der Öffentlichkeit zu hinterlassen, spielt bei unseren Treffen auch das gemeinsame Erlebnis eine nicht unerhebliche Rolle.

Die nachfolgenden Berichte mit den jeweiligen Fotostrecken dokumentieren auszugsweise unsere Veranstaltungen.

Sollte es uns durch diesen Einblick gelungen sein, Ihr Interesse an unserem "etwas anderen Stammtisch" zu wecken, dann melden Sie sich doch bitte, oder schauen Sie einfach mal vorbei 

Cornelia Thies
( Vorsitzende der Huntress
Obfrau für Jägerinnen der
Kreisjägerschaft Coesfeld)

  
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Vortrag über die Bleihaltige Munition und ihre bleifreien  – nicht unkritischen – Alternativen
vom April 2016 kann hier noch einmal nachgelesen werden.

 

 

Huntress besuchen die Ausstellung:

,, WILDLIFE PHOTOGRAPHER OF THE YEAR''

Im Februar nahmen die Jägerinnen an einer exclusiven Führung durch eine außergewöhnliche Ausstellung in Münster teil.

Bereits seit 1964 zeichnet das britische NATURAL HISTORY MUSEUM jährlich atemberaubende Naturaufnahmen mit dem begehrten Preis, der als ,, Oskar '' der Naturfotoszene gilt, aus. Menschen jeden Alters und aller Nationalitäten können ihre Fotografien einreichen.

Mögen die Götter uns die Freiheit schenken…

Mögen die Götter uns die Freiheit schenken
allzeit einen kraftvollen Bogen zu tragen
und durch die lichten Wälder zu wandern
um nach dem springenden Hirsch Ausschau zu halten;

im tiefen Gras zu liegen;
den Flug der Vögel zu beobachten;
das duftende, brennende Laub zu riechen;
einen Blick hinauf zu der unbeachteten
Schönheit des Mondes zu werfen.

Mögen sie uns die Kraft geben,
die Sehne bis zum Anker zu spannen,
den Pfeil bis zur Spitze auszuziehen und den Schuss zu lösen,
solange noch Leben in uns ist.

...ein weiteres Kochseminar
Ein gelungener Jahresabschluss

Nach zwei Jahren war es wieder soweit: ein weiteres Kochseminar "Wild auf Wild" rundete die Aktivitäten der Jägerinnen im Jahr 2017 ab.

Nachdem die Damen in ihren Revieren Wild erlegt hatten, es aufgrund der diesjährigen Seminare fachgerecht zerwirken konnten, stand als nächster Schritt die besondere Zubereitung des Wildbrets an.

23 wetterfeste Jägerinnen erkunden mit dem Rad

den herzoglichen Wildpark in Dülmen
Eingeladen hatte die Sprecherin der jagenden Damen, Cornelia Thies, zu einer Excursion
in das weitläufige Areal ( 250 Hektar ) im Westen der Stadt.

Forstamtsleiter, Wolfgang Wilkes, empfing die Damen, die teilweise aus Dortmund mit Rad und Jagdhund angereist waren, am Forsthaus. Anhand von detailliertem Kartenmaterial demonstrierte er zunächst den Aufbau und die Entwicklung des herzoglichen Parks und zeigte den historischen Hintergrund auf.

 

Huntress-Schießtraining mal auf andere Art

Statt Wildbret auf dem Teller , das Foto in der Hand
Am 25.6. 2017 fand ein ganz besonderes Schießtraining der Huntress statt. Elf passioierte Jägerinnen – größtenteils Huntress- und ein Herr trafen sich diesmal , um unter der Leitung von Martin Timm, einem ausgebildeten Fotografen das grundlegende Wissen des Fotografierens zu erlernen.

Jagd trifft Küche
Vom Schuss bis zum küchenfertigen Wildfleisch

Jägerinnen der KJS Coesfeld folgten der Einladung ihrer Sprecherin, Cornelia Thies, zu einem Zerwirkseminar. Das Interesse der Damen an dem hygienisch einwandfreien Zerwirken eines Rehbocks, bis hin zur küchenfertigen Aufbereitung der einzelnen Fleischstücke stieß auf so große Resonanz, dass gleich zwei Termine angeboten werden mussten.

 

Huntress verabschieden das Jahr 2016
Im November 2016 traf sich die stets wachsende Jägerinnenverbindung zu einer kulturellen Führung durch die Altstadt von Münster.

Unter dem Motto '' Licht und Schatten Führung'' wurden die interessierten Damen von einer kostümierten Stadtführerin, die die historische Persönlichkeit, Elisabeth Wandscherer, die Frau und Geliebte des Wiedertäuferkönigs, Jan van Leiden , darstellte, durch ein Münster längst vergangener Zeiten geführt.

Jägerinnen der Kreisjägerschaft Coesfeld / Huntress  nahmen an der 1. Saarländischen Damenjagd teil
Das Jägerinnen-Forum des Saarlandes lud im November 2016 zur ersten Damenjagd ein. 

Unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und mit freundlicher Unterstützung des Saarforst Landesbetriebes sollte im Saar-Forst Revier Lockweiler, Wadern, auf Rotwild, Damwild, Schwarzwild und Rehwild gejagt werden.

Nahezu 75 Damen, darunter auch zahlreiche Sprecherinnen der KJS, folgten gern dieser Einladung.

Hörnerklang auf dem Hof Austerschulte

Vom Freischütz bis zu Jesus Christ Superstar: Das Konzert der Jagdhornbläsercorps
der KJS Coesfeld „Tradition trifft Moderne '' war ein toller Erfolg
 

Am  5. Juli 2016 fand das Konzert "Tradition trifft Moderne'' auf dem Hof Austerschulte in Dülmen statt. Weit über 300 Zuschauer – darunter auch zahlreiche Ehrengäste - hatten das Glück, Eintrittskarten für das schon nach wenigen Tagen ausverkaufte Konzert ergattert zu haben. Die Besucher aus nah und fern genossen an diesem Abend das besondere Ambiente des Anerbenguts aus dem 17. Jahrhundert und das abwechslungsreiche Programm der fünf Jagdhornbläsercorps der KJS Coesfeld.

 

Einladung zum gemeinsamen Reviergang stieß auf große Resonanz

Gleich 26 Jägerinnen hatten sich zum morgendlichen Reviergang mit Hunden 
angemeldet. Darunter auch sechs Jungjägerinnen, die erst vor wenigen Wochen erfolgreich ihre Jägerprüfung absolvierten.

Fangjagdlehrgang bei Guido Schürhoff

Ausbildungslehrgänge müssen rechtliche Grundlagen der Fallenjagd, Grundzüge des Tierschutz- und des Artenschutzrechtes sowie theoretische und praktische Kenntnisse über Funktion, artenspezifischen Einsatz und Kontrolle von Fallen vermitteln.

Die Sprecherin für jagende Damen der KJS Coesfeld, Cornelia Thies, organisierte einen Fangjagdlehrgang, zu denen sie die Huntress und weitere Gäste einlud.

 

Revierübergreifende Taubenjagd

Pünktlich um 7.45 Uhr fanden sich einige Huntress zum Taubentag -auch in einem Revier in Coesfeld- ein.

Die Hegeringe hatten zur revierübergreifenden Taubenjagd aufgerufen und so vereinbarten die Damen sich aufzuteilen. Diejenigen, die in eigenen Revieren unterwegs waren, hielten engen Kontakt zu den Jägerinnen und Hundeführerinnen, die in andere Reviere eingeladen worden waren.

 

Die Huntress krönten ihr erfolg-
reiches Jahr in der Weissenburg

Bereits im Februar 2015 wurde das Kochseminar '' Wild auf Wild '' von den Jägerinnen geplant. Man war sich einig, die Veranstaltung in einem traditionsreichen Haus stattfinden zu lassen. Schnell fiel die Wahl auf das von der Familie Niehoff betriebene Hotel / Restaurant Weissenburg in Billerbeck, welches malerisch inmitten der waldreichen Baumberge in der Parklandschaft des Münsterlandes eingebettet ist. Zur Freude der Huntress war Tinus Niehoff spontan bereit, sich von den zahlreichen Damen in seiner Küche über die Schulter schauen zu lassen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok