Jagdverband News

Verband: Wildbestand in Wäldern zurückgegangen – Weniger Tiere erlegt

2022-12-08

Verband: Wildbestand in Wäldern zurückgegangen – Weniger Tiere erlegt

Der Präsident des Landesjagdverbandes Brandenburg (Sitz in Michendorf), Dirk-Henner Wellershoff, sagte laut Mitteilung: «Offenbar verstärkt sich der bereits in den letzten zehn Jahren aus den Jagdberichten der Landesregierung erkennbare Trend zurückgehender Wildbestände und dadurch ebenfalls rückläufiger Streckenzahlen in Brandenburg deutlich.» Vielerorts verzeichnet die Jägerschaft laut Verband in den vergangenen Wochen Rückgänge bei der Jagdstrecke von teilweise über 90 Prozent.

FRo Do., 2022-12-08 09:53

Deutschland tritt aus internationalem Jagdrat aus

2022-12-01

Deutschland tritt aus internationalem Jagdrat aus

Nach 35 Jahren beendet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unter Cem Özdemir, Bündnis 90/Die Grünen, die Mitgliedschaft der Bundesrepublik Deutschland im Internationalen Jagdrat (CIC). Eine Abstimmung mit den Koalitionspartnern FDP und SPD ist nicht erfolgt. Das Kündigungsschreiben enthält keine inhaltlichen Gründe.

FRo Do., 2022-12-01 13:29

DJV bietet kostenlose Erstberatung im Erbrecht

2022-12-01

DJV bietet kostenlose Erstberatung im Erbrecht

Mitglieder der Landesjagdverbände unter dem Dach des Deutschen Jagdverbands (DJV) erhalten auf Anfrage eine kostenfreie telefonische Erstberatung durch den auf Erbrecht spezialisierten Rechtsanwalt Andreas Alfred Brandt.

FRo Do., 2022-12-01 08:00

EU-Parlament fordert besseres Wolfsmanagement

2022-11-28

EU-Parlament fordert besseres Wolfsmanagement

Das Europäische Parlament hat in der vergangenen Woche die EU-Kommission in einer Resolution aufgefordert, die Wolfsstrategie neu zu bewerten und die ansteigenden Bestände zu berücksichtigen. Demnach soll unter anderem umgehend ein Verfahren in Gang gesetzt werden, das zum Ziel hat, den Schutzstatus des Wolfes in der FFH-Richtlinie herabzustufen – von "streng geschützt" auf "geschützt". Ziel ist es, den Wolf stärker zu regulieren, da er nicht mehr vom Aussterben bedroht ist.

FRo Mo., 2022-11-28 13:10

Die Nutria breitet sich aus in Deutschland

2022-11-21

Die Nutria breitet sich aus in Deutschland

Die invasive Art Nutria breitet sich weiter in Deutschland aus. Von 2015 bis 2021 hat sich der Anteil der Jagdreviere in Deutschland mit Vorkommen mehr als verdoppelt – von 20 auf 44 Prozent. Besonders weit verbreitet ist die Nutria inzwischen in Nordrhein-Westfalen: Waren es 2015 ein Drittel Jagdbezirke mit Vorkommen, meldeten 2021 knapp zwei Drittel das südamerikanische Nagetier. Die Daten aus dem Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschlands (WILD) hat der Deutsche Jagdverband (DJV) jetzt gemeinsam mit Wissenschaftlern ausgewertet.

FRo Mo., 2022-11-21 08:00

Hubertus: die Botschaft hinter der Legende

2022-11-03

Hubertus: die Botschaft hinter der Legende

Am 3. November feiern Jägerinnen und Jäger den Hubertustag in Gedenken an den Schutzheiligen für Jäger, Hunde, Natur und Umwelt. Hubertus von Lüttich lebte im 7. Jahrhundert und war zunächst kein gutes Vorbild: Nach dem Tod seiner Frau soll er Gott und der Welt entsagt und die Jagd in den Wäldern der Ardennen wild und rücksichtslos ausgeübt haben. Als er an einem Feiertag einen Hirsch in die Enge getrieben hatte, entflammte plötzlich ein Kreuz zwischen dessen Geweihstangen. Hubertus fiel ehrfürchtig auf die Knie und gelobte Besserung.

FRo Do., 2022-11-03 09:23

Wildes Wursten

2022-11-02

Wildes Wursten

Die eigene Wildbratwurst herstellen: Welche Rezepte sich für den Einstieg ins wilde Wursten anbieten und welche Grundausstattung es dafür braucht, erklärt der Deutsche Jagdverband (DJV) in der neuen Broschüre "Wildes Wursten – Rezepte, Tipps und Zubehör". Es ist die inzwischen achte Ausgabe in der erfolgreichen Reihe "Wild auf Wild". Insgesamt wurden seit 2017 bereits mehr als 420.000 Exemplare bestellt – trotz Corona-Einschränkungen für Veranstaltungen.

FRo Mi., 2022-11-02 08:00

Risiko von Wildunfällen steigt jetzt

2022-10-21

Risiko von Wildunfällen steigt jetzt

21. Oktober 2022 (DJV) Berlin
Auswertung des Tierfund-Katasters zeigt: Wildschwein und Damhirsch kollidieren im Herbst besonders oft mit Autos. Zeit von 6 bis 9 Uhr morgens besonders risikoreich. DJV gibt Tipps für den Ernstfall. ...

<
1